Durchsuchen Sie alle Artikel in Dunkle Kunst

 

Dies war das dritte Buch, was bei EMP zum Thema Halloween angezeigt wurde. Das Cover sieht auf jeden Fall interessant aus – aber vielleicht habe ich auch einfach nur zu viel Walking Dead geschaut, als ich mir das Buch kaufte. Wenn es einem die Zeit zulässt, probiert man einfach mal neue Dinge aus.

Ich werde auf jeden Fall das eine oder andere Rezept aus diesem Buch mal ausprobieren und natürlich hier auf meinem Blog vorstellen…

Strick dir deinen Zombie Horror häkeln

Ein paar Tage vor Halloween bekam ich Werbung von EMP, worauf ich dann auf deren Seite gestöbert habe. Es wurde unter anderem diese beiden Bücher vorgestellt. Da ich derzeit immer auf der Suche nach interessanten Anleitungen bin, konnte ich nicht länger widerstehen und kaufte mir die beiden Bücher. Sobald es meine Zeit zulässt werde ich auch mal das eine oder andere Projekt aus den Büchern vorstellen…

Vor ein paar Tagen erreichte uns eine Anfrage von Sintuned Records bezüglich einer CD-Review. Es handelt sich dabei hier um die Band Eycromon, die bereits seit 2009 besteht und am 21. Oktober 2013 ihr zweites Album „Repressuere“ veröffentlichte.

Zum Albumtitel gibt es von der Sängerin Mandra Gore folgendes Zitat: „Repressure symbolisiert für uns die Freiheit und die Kraft, die es braucht, um zurückzuschlagen – aus der Unterdrückung, der Angst, dem Schmerz heraus neue Wege für sich zu finden, die Gefangenschaft (ausgeübt durch andere oder sich selbst) zu durchbrechen, und den übergroßen Druck, den die Welt auf uns ausübt, mit Gegendruck zu erwidern.

01. Yield²
02. Wrong Decisions
03. Inglorious
04. Beyond the Visions
05. Utopia
06. Endure in Violence
07. Excuse me more
08. Dark Horizon
09. Follow me
10. Spiel mit mir
11. Nur eine Antwort
12. The Shadowed Land
13. Back to where I belong
14. Fight the Battle

Hierbei handelt es sich um eine female fronted Synth-Rockband, welche die Einflüsse aus Dark Wave, Klassik und Elektro in ihre Musik einfließen lassen. Die Mischung aus deutsch- und englischsprachigen Textzeilen sind wunderbar aufeinander abgestimmt. Mir gefällt das Album sehr gut und spielt seit dem hier auf und ab.

Wer sich einen kleinen Einblick verschaffen möchte, kann auf Youtube das Video zur aktuellen Single „Spiel mit mir“ anschauen, welches bereits schon knapp 39.000 Views hat: Eycrmon – Spiel mit mir.

Für nähere Informationen besucht doch auch die Seite der Band: www.eycromon.de

Eigentlich wollte ich mir bei Thalia.de ein anderes Buch kaufen. Aber manchmal kommen so interessante Buchvorschläge, das man da nicht widerstehen kann.

So wurden die Bücher von Michael Tsokos angezeigt. Er hat zwei Bücher auf dem Markt gebracht, die den Titel „Dem Tod auf der Spur“ (2009) sowie „Der Totenleser“ (2010) tragen. Es handelt sich hierbei um einen bekannten Berliner Rechtsmediziner, der in seinen Büchern über zwölf skurille Fälle berichtet. Er war bei der Auflösung der Fälle mit von der Partie und möchte den Alltag des Rechtmediziners seinen Lesern näher bringen.

Ich interessiere mich für diesen Bereich – aufgrund der vielen CSI-Serien und Co. Jedoch habe ich aber noch keine Bücher darüber gelesen. Im Fernsehen werden die Arbeiten eines Rechtmediziners sowie eines Kriminaltechnikers zusammengefasst. In seinem Büchern erklärt er jedoch, worin genau die Arbeit eines Rechtsmediziners besteht. Die Bücher lesen sich leicht und sind auch für Laien verständlich. Es werden interessante Hintergründe wie Mord, Suizid oder Unfall durchleuchtet. Herr Michael Tsokos war unter anderem auch an der Untersuchung des Falles von Jessica beteiligt, welche ein grausames Daseins erleben musste.

Es hätten ruhig mehr Fälle sein können. Aber vielleicht bringt Herr Michael Tsokos noch ein neues Buch raus…

Musik wird emotional erlebt und dient als Ventil für viele angestaute Emotionen. Hier sind Emotionen wie Wut, Trübsinn, Angst gemeint. Wer nutzt nicht die Musik um aus dem grauen Alltag zu fliehen? Viele nutzen die Musik um zu protestieren und unterstreichen dies optisch mit einem entsprechenden Erscheinungsbild. In diesem Falle bildet das Musik erleben und die Körperinszenierung eine untrennbare Einheit.

Die Gothic-Bewegung verfügt über keine eigenständige Musikszene. Die häufig bevorzuge Musikformen sind unter anderem:

– Gothic Rock, Cold Wave, Ethereal, Neoklassik sowie die Neue Deutsche Todeskunst (Musikformen aus dem Dark-Wave-Umfeld)

– Death Rock, Depro-Punk, Horrorpunk und Gothabilly (gothic-nahe Genres mit starkem (Post)-Punk-Bezug)

– Electro Wave und Minimal Electro (elektronisch generierte Musikformen aus dem Post-Punk-/Wave-Umfeld)

– Post-Industrial/Avantgardistisch – experimentelle Musik (unter anderem Stilformen wie Dark Ambient, Doom Industrial, Neofolk und Ritual

– Shoegazing (auch „Dream Pop“ genannt; das Genre findet insbesondere in Nordamerika und Großbritannien Anklang und kann über seine Verwurzelung in der Musik der Cocteau Twins als Verwandter von Ethereal und Gothic Rock betrachtet werden; bspw. Slowdive)

– Mittelalterlich inspirierte Musik, teils auf historisch informierter Aufführungspraxis beruhend (bspw. Sarband oder Estampie)

Quelle: wikipedia.de

Finde uns auf Facebook

Suche

Kalender

November 2018
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kategorien

Neueste Beiträge

Archive

Partnerlinks

Empfehlung